www.fc-laubach.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home

Aktuell


 

Ein Ex-Profi auf dem Trainerstuhl

Der neue Coach Daut Ratkoceri hat sich bei der FSG Niederlauken / Laubach viel vorgenommen

Niederlauken. "Wir wollen den Klassenerhalt schaffen", hat Daut Ratkoceri die Zielsetzung für
die restliche Saison klar definiert.
Die Aufgabe wird indes keine leichte sein , denn der 50 Jahre alte B-Lizenz-Trainer aus Limburg
hat beim A-Ligisten FSG Niederlauken/ Laubach angeheuert.
Die FSG hält nach der 1:3 Heimniederlage im Nacholspiel gegen den 1 FC 04 Young Boys Oberursel
mit acht Punkten und 16:56 Toren - mit drei Zählern
Rückstand auf den FC Altkönig , sowie fünf Punkten Differenz zu Teutonia Köppern II und
TuS Merzhausen II - die rote Laterne in den Händen.
In seiner aktiven Laufbahn hat Ratkoceri vier Jahre lang als Profi in der 2.Liga im Kosovo gespielt.
In Deutschland war er unter anderem beim VfL Eschhofen in der Verbandsliga aktiv.
Bis Oktober betreute Ratkoceri zuletzt den Limburger B-Ligisten SV Arfurt als Spielertrainer.

Neuer Trainer der FSG

Die Jungs ziehen prima mit.

"Die Trainingsbeteiligung und die Stimmung innerhalb der Mannschaft sind trotzt des 
schlechten Tabellenstandes sehr gut und die Jungs ziehen prima mit", bestätigt Ratkoceri
seine ersten Eindrücken bei der FSG Niederlauken / Laubach das , was auch sein Vorgänger
Michael Schiffer als Interims-Trainer - in der Nachfolge von Achim Bamberg - empfunden hat. 
Mit einer intensiven Vorbereitung will der neue Coach das A-Liga-Schlusschlicht 
auf die anspruchsvolle Aufgabe vorbereiten, nach dem letzten Spieltag am 
29.Mai 2016 und der Partie bei der SG Oberems / Hattstein zumindest auf 
Platz 13 zu stehen.

Quelle : UA


 

Für unsere Fans die den neuen Trainer noch nicht so gut kennen , hier ein kleines Profil von Achim Bamberg :

Profil

 

Der neue Trainingsplan steht unter dem Punkt Trainingszeiten zum Download bereit !

Cool

 


Die FSG Niederlauken/Laubach startet in die Vorbereitung auf die Saison 2014/2015:

 

 

Am 06.07.2014 um 11.00 Uhr bittet der neue Trainer Achim Bamberg die Mannschaft zur ersten Trainingseinheit auf den Sportplatz in Niederlauken. Anschließend geht man gemeinsam auf das Laubacher Dorffest.

Für die neue Saison konnte man folgende Neuzugänge gewinnen:

Bilal Demirtas (WGB Weilburg), Thomas Zelch (SG Waldsolms), Daniel Münzer, Gregor Thiele (beide SG Mönstadt), Jan Wolter (Tus Lipperode), Florian Garth (TSG Usingen), Alexander Kinett (vereinslos), Sanni Brdar, Markus Wanzki (alle JSG Weilnau).

Wir heißen alle Neuzugänge willkommen und wünschen eine gute und vor allem verletzungsfreie Saison.

Folgende Abgänge hat die FSG Niederlauken/Laubach zu verzeichnen:

Swen Haimerl (TSG Usingen), Georg Zimmermann, Max Schermaul (beide SG Waldsolms), Sascha Walloschek (TV Burgholzhausen), Marc Miebs (SG Oberems/Hattstein), Steven Erk (SG Eschbach/Wernborn), Mark Dietrich (FSG W/W/S).

Wir bedanken uns bei allen für Ihren Einsatz bei der FSG und wünschen viel Glück für die neue Saison!


Erste Punktspiele der FSG Teams

Nach der Saisonvorbereitung mit Licht und Schatten geht es für unsere Fussballer am kommenden Sonntag mit dem ersten Saisonspiel in die neue Spielzeit. Die FSG I startet bei der Spvgg. 05/99 Bad Homburg II (13.15 Uhr, Sandelmühle) und die FSG II gastiert beim SV Bommersheim II (13.15 Uhr in Bommersheim).

Gespannt sein darf man welche Elf unser Coach Klaus Schöneich ins Rennen schickt und welche Spieler mit der FSG II nach Bommersheim reisen. Bis auf Dirk Hentschel, Christian Ries, Stephan von Rosen und Björn Haimerl stehen Schöneich und Schewe alle Akteure des aktuellen Kaders zur Verfügung.

Gerade die Bad Homburger sind ein sehr schwer einzuschätzender Gegner, da sie in der vergangenen Saison nur auf Grund des Abstiegs ihrer ersten Mannschaft aus der Gruppenliga den Gang in die Kreisliga A antreten mussten. Mit einer starken und konzentrierten Mannschaftsleistung will die FSG allerdings etwas zählbares aus der Kurstadt in den Hintertaunus entführen.

Der SV Bommersheim II spielt nach einigen Jahren Pause wieder als Neuling in der Kreisliga C und so erwartet man im Lager der FSG einen Dreier im Auswärtsspiel.

Die Ziele der Trainer (siehe Trainerinterview) sind klar vorgegeben worden und wir drücken die Daumen das diese auch erreicht werden können. Wir wünschen allen Spielern eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison und unseren Zuschauern viel Spaß bei den Heim- und Auswärtsspielen der FSG I und FSG II.

Unsere Neuzugänge im Überblick:

Eric Stoltz, Tobias Beil, Bülent Demirtas, Sascha Walloschek, Sascha Repp, Max Kreutzer

Unsere Vorbereitungsspiele:

FSG – SV Wolfenhausen 2-1

FSG – SG Oberems/Hattstein 2-2

FSG – Usinger TSG 0-0

SV Ober-Mörlen – FSG 4-1

FSG – SG Waldsolms II 1-0

SG Mönstadt – FSG 1-2

 

 


Alle Jahre wieder …..

 

Gleich sechsmal  haben die Verantwortlichen der FSG auf dem Transfermarkt zugeschlagen, allerdings wurde besonders darauf geachtet den Kader vom letzten Jahr zu verjüngen. Bereits während der Rückrund schloss sich Tobias (Tobi) Kirch den Schöneich-Schützlingen an und kam zu seinen ersten Einsätzen.
Nun folgen Sascha Repp und Max Kreuzer aus der eigenen Jugend in das FSG Team. Vom TuS Merzhausen kommt Tobias Beil nach Niederlauken/Laubach und Bülent Demirtas wechselt aus dem Nachbarlandkreis von der SG Weilmünster/Laubuseschbach in den Taunus.
Vom KSG Groß-Karben kam Sascha Walloschek zur FSG. Außerdem ist die FSG-Führung sehr froh darüber auch einen neuen Torwart verpflichtet zu haben, denn vom Nachbarverein SG Hundstadt wechselt Eric Stoltz zu unseren blau/weißen.

Den Neuzugängen steht leider auch ein Abgang entgegen, da Daniel (Danny) Sorg ab sofort für die FSG Wettenberg aufläuft.
Nun muss sich zeigen wie unsere Neuzugänge sich einfügen und wie das Gesicht der FSG I+II am ersten Punktspieltag der kommenden Saison aussieht. Wir wünschen unseren Jungs viel Glück und vor allem eine verletzungsfreie Vorbereitungsphase

SH

 


Saisonbilanz 2012/13

FSG Niederlauken/ Laubach verpasst Aufstieg

In der Fußballsaison 2012/13 erlebten die fünf heimischen Mannschaften aus dem Usinger Land in der Fußball-Kreisliga A ein Wechselbad der Gefühle. Nach dem letzten Spieltag war die ganze Bandbreite sportlichen Erfolges oder Misserfolges vertreten. Die FSG Niederlauken/ Laubach verpasste knapp den Aufstieg in die Kreisoberliga.

Benni Morsch

In der A-Liga treffsicherster Angreifer aus dem Usinger Land: Benjamin  Morsch

( Mitte, FSG Niederlauken/Laubach)


Trotz des erneuten Verpassens des Aufstiegsrelegationsplatzes hat Stefan Matthe , Sportlicher Leiter der FSG Niederlauken/ Laubach,  Grund,  zufrieden auf die vergangene Saison zurückzublicken: " Wir waren mit unserem Trainer Klaus Schöneich auf Anhieb immer in der Spitzengruppe und einer von vier gleichwertigen Verfolgern des souveränen Meisters Oberursel." Matthe stellt auch klar , warum es am Ende nicht für den Aufstieg gereicht hat : "Wir waren zu Hause überragend, aber in der Ferne hat es für die Kreisoberliga nicht gereicht, wenn wir beim Abstiegsanwärter Hausen/ Westerfeld II verlieren."
Der Fußballchef sieht allerdings auch wegen der fehlenden Breite im Kader keinen Grund, der Kreisoberliga nachzutrauern : " Wir haben keine 18 gleichwertige Spieler und sind in der Breite noch nicht da wo wir hinwollen."
Der 6.te Platz der zweiten Mannschaft in der C-Liga zeige das Dilemma deutlich: " Da ist keiner im Kader , der vorne weg geht und in die Erste will."

Als erste Aufgabe für die neue Sasion sieht man im FSG -Lager die Verbesserung der Auswärtsbilanz an : " Wir müssen dort genau wie auf eigenem Platz den Gegner ständig mit Pressing unter Druck setzen."  2013/14 will man zuerst den vierten Rang bestätigenund erneut oben mitspielen und gleichzeitig die Mannschaft sukzessive verjüngen. "Angesichts des Umbruchs wäre es vermessen vom Aufstieg zu reden."

Den Altersdurchschnitt senken werden Keeper Eric Stoltz von der SG Hundstadt , Tobias Beil vom TuS Merzhausen und Bülent Demirtas von der SG Weilmünster/Laubuseschbach. "Das wird eine interessante Mischung mit der wir wieder unter die ersten vier kommen können. "

 

 

 

 


Interview mit Klaus & Klaus

 

Direkt vor der Vorbereitungsphase berichten die FSG Trainer über die vergangene und neue Saison

Für das komplette Interview bitte klicken :)

 


FSG Trainingsstart, jetzt wird geschwitzt…..

Am Sonntag den 07.07.2013 um 15 Uhr starten die Mannen der FSG Niederlauken/Laubach auf dem Sportgelände in Niederlauken in die Vorbereitung auf die Saison 2013/2014.

Zur Zeit halten sich unsere Spieler mit individuellem Training selbstständig fit um hoffentlich gut erholt und mit viel Dampf durchzustarten zu können. In der ersten Trainingseinheit erwartet das Trainerduo Schöneich/Schewe auch einige Kicker, die sich in der Sommerpause als Neuzugänge unserer FSG anschlossen.

Somit ist es sicherlich auch für den ein oder anderen Fan interessant beim Training vorbei zuschauen. Im Anschluss  an die erste Übungseinheit findet der gemütliche Teil des Tages statt und unsere Mannschaft wird ein paar gesellige Stunden bei Würstchen und Kaltgetränken verbringen.

FSG Vorbereitungsspiele:

Turnier in Laubach vom 11.07. – 13.07

11.07. FSG Niederlauken/Laubach – SV Wolfenhausen
12.07. FSG Niederlauken/Laubach – SG Oberems/Hattstein
13.07. FSG Niederlauken/Laubach – TSG Usingen

18.07. SV Ober-Mörlen – FSG Niederlauken/Laubach in O-M 19.30 Uhr
23.07. FSG Niederlauken/Laubach – TSG Usingen II in Laubach 19.00 Uhr
28.07. FSG Niederlauken/Laubach – SG Waldsolms II in Nlk. 15.00 Uhr
04.08. SG Oppershofen – FSG Niederlauken/Laubach (Ort wird noch entschieden) 15 Uhr

 


Für die Fussballer der FSG :

Der Plan für die Vorbereitung ist online und steht zum Download zur Verfügung Cool

Download Vorbereitungsplan

 


FSG Niederlauken/Laubach verlängert mit Schöneich und Schewe

 

Klaus Schöneich Klaus Schewe

Wie der Abteilungsvorstand der FSG bekannt gab wurden die Verträge mit den Trainern Klaus Schöneich und Klaus Schewe um eine weitere Spielzeit verlängert. Klaus Schöneich kam vor der Saison von der UTSG und hat sich sehr schnell in das Vereinsleben der Spielgemeinschaft eingefügt. Er hat die 1.Mannschaft mit akribischer Trainingsarbeit einen weiteren Schritt voran gebracht und ist ein absoluter Teamplayer, der immer alles von seinem Team abverlangt.


Klaus Schewe ist ebenfalls vor der Saison neu in das Trainerteam der FSG eingestiegen und betreut seit dem die zweite Mannschaft. Auch diese hat sich in der laufenden Spielzeit durch die Erfahrung von Schewe verbessern können, wobei durch eine höhere Trainingsbeteiligung ein Platz im vorderen Drittel der Tabelle definitiv drin ist.  

 

Der Vorstand der FSG ist sehr erfreut das die Vertragsverlängerung mit beiden Trainern erfolgreich abgeschlossen wurde und freut sich schon jetzt auf eine gemeinsame Zukunft bei der FSG Niederlauken/Laubach.

Lächelnd

 


Trainerstab der FSG komplett

Klaus Schewe neuer Co-Trainer der FSG Niederlauken/Laubach

Rechtzeitig vor dem Start der neuen Saison hat unsere FSG mit Klaus Schewe einen neuen Co-Trainer für die Saison 2012/2013 gefunden. Schewe war genau ,wie zuvor Klaus Schöneich (Trainer), der Wunschkandidat für diese Position im Lager FSG. Schewe wird Schöneich bei den Trainingseinheiten unterstützen und außerdem die zweite Mannschaft leiten. Das Torwarttraining liegt schon seit Vorbereitungsbeginn in den Händen von Michael Scherer.

Klaus Schewe ist ein alter Hase im Fussballkreis Hochtaunus und kann gerade den jungen Spielern der FSG in ihrer Entwicklung weiterhelfen und diese voran treiben. Als Spieler war der gebürtige Hausener ab seinem 18. Lebensjahr als Stürmer bei der SG Niederlauken aktiv. Dort wurde er mehrfach Torschützenkönig der Kreisliga A Hochtaunus bevor ihn ein Kreuzbandriss ein wenig aus dem Tritt brachte. Außerdem bringt Klaus Schewe Erfahrung als Trainer und Co-Trainer (SG Niederlauken) sowie erfolgreicher Jugendtrainer (JSG Weilrod und JSG Weilnau) mit. Vorstandsarbeit leistet er ebenfalls für die SG Niederlauken.

Vor den ersten beiden Spieltagen der Saison 2012/2013 ist das Trainerteam und der Spielausschuß der FSG nun wie folgt besetzt:

Trainer: Klaus Schöneich

Co-Trainer: Klaus Schewe

Torwarttrainer: Michael Scherer

Spielausschuß:

Stefan Matthe

Rainer Brand

Michael Ungeheuer

Wolfgang Langner

Markus Rohloff

Swen Haimerl

 

 

 


 

Interview mit Klaus Schöneich

 

Hallo Klaus, heute wollen wir dich unseren Fans und Sponsoren vorstellen. Beschreibe doch bitte in drei Worten den Trainer Klaus Schöneich:

1. Teamplayer

2. Erfolgsorientiert

3. Motivator

Und nun den privaten Klaus Schöneich:

1. Verheiratet  und häuslich

2. Gesellig

3. Eintracht-Fan

 

Für den Vorstand der FSG warst du der Wunschkandidat für die Nachfolge von Michael Scherer als Trainer, aber was waren die Beweggründe für dich, bei der FSG Niederlauken/Laubach als Trainer anzuheuern?

Nach meiner 5jährigen Trainerzeit bei der FSG W/W/S war ich zwei Jahre Spielausschuss- vorsitzender bei der UTSG und konnte dort in einem anderen Bereich Erfahrungen sammeln. Meine Leidenschaft liegt jedoch im Traineramt und in der unmittelbaren Zusammenarbeit mit jungen Menschen, gemeinsam ein sportliches Ziel zu verfolgen. Aufgrund meiner Orts- verbundenheit und der Möglichkeit wieder bei einer FSG als Trainer zu fungieren musste ich nicht lange überlegen und sagte zu.

 

Welche Spieler aus dem aktuellen Kader der FSG kennst du bereits?

Aus der gemeinsamen Zeit bei der FSG W/W/S kenne ich Björn Haimerl, Christian Küster. Zu meiner aktiven Zeit spielte ich mit Florian Wedowski bei der Spvgg Hattstein. Der Großteil der ersten Mannschaft ist mir durch Freundschaftsspiele und diverse Turniere bekannt.

 

Was verbindest du mit Niederlauken und was mit Laubach?

Mit beiden Ortschaften verbindet mich die Heimatnähe. Den Laubacher Fussballplatz kenne ich bereits aus der Zeit, als meine Frau in der  FC-Tennisabteilung Mitglied war und auf der Anlage oberhalb des Fussballplatzes spielte.

 

Was sind deine persönlichen Ziele für die kommende Saison?

Ich möchte mich gut einleben und mit der Mannschaft gemeinsam den Teamgeist fördern, hart trainieren und die Saison mit einem Platz, der in die Kreisoberliga führt, abschließen.

10 Fragen und 10 spontane Antworten

 

Sonne oder Schnee?                                     Im Winter Schnee, im Sommer Sonne

Fast Food oder Gemüse?                               Fast Food

Kaffee oder Tee?                                           Kaffee

Stadt oder Land?                                          Land

Auto oder Bus/Bahn?                                   Auto

Berge oder Meer?                                         Je nach Jahreszeit Berge und Meer

Fußballschuhe oder Laufschuhe?                   Fussballschuhe

Effenberg oder Matthäus?                           Körbel

Blau/Weiß oder Schwarz/Gelb ?                    Schwarz/Weiß

FSG Nlk./Laubach oder TuS Merzhausen ?      FSG Nlk./Laubach

 

 

Vielen Dank für deine Antworten und das du dir die Zeit für uns genommen hast. Wir wünschen dir und den beiden Teams viel Glück für die kommende Spielzeit und drücken die Daumen das die Saisonziele erreicht werden.

Interview von SH


 

Die Neuzugänge der FSG Niederlauken/Laubach für die Saison
2012/2013

Nach dem schon längere Zeit klar war das die FSG in der neuen Spielzeit von Übungsleiter Klaus
Schöneich gecoacht wird, haben heute die FSG Abteilungsleiter Matthe und Brand fünf
Neuverpflichtungen der FSG für die kommende Spielzeit bekanntgegeben.

 

Zugänge

Den Neuen sowie alten Spielern der FSG Niederlauken/Laubach wünschen wir eine erfolgreiche
und vor allem verletzungsfreie Saison, so das die gesteckten Ziele erreicht werden können.
Allen Zuschauern wünschen wir spannende Spiele mit vielen Siegen der FSG, viel Spaß mit
unseren Neuzugängen und alten bekannten Spielern. Kommt so zahlreich wie die letzten beiden
Jahre denn wir brauchen eure Unterstützung!!!


Erstes Training So. 08.07.2012, 11 Uhr in Laubach, anschließend Grillen

 


 

Lob für die Spielgemeinschaft

28.03.2012 - LAUBACH

 

Versammlung der Fußballabteilung des FC Laubach

Angesichts einer guten sportlichen Bilanz, vieler Aktivitäten auch außerhalb des Spielfeldes und einem harmonisch zusammenarbeitenden Abteilungsvorstand war die Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung des FC Laubach im Gasthaus „Zur frischen Quelle“ in Laubach zügig abgearbeitet und die Tagesordnung einvernehmlich absolviert.

Neben der guten Zusammenarbeit der Fußballabteilung mit dem Hauptvorstand des FC Laubach erinnerte Abteilungsleiter Stefan Matthe auch an den erfolgreichen Spielbetrieb bei den Senioren in der zweiten Saison in einer Spielgemeinschaft mit der SG Niederlauken: „Wir sind sehr froh diesen Schritt unternommen zu haben, denn wir arbeiten mit allen Kollegen erfolgreich zusammen. Es gibt keine Reibungspunkte, der Hauptverein steht voll dahinter und die notwendigen Entscheidungen werden gemeinsam getroffen, weil wir viel miteinander kommunizieren.“

Dabei dankte Matthe ausdrücklich dem im kommenden Sommer aus beruflichen Gründen ausscheidenden Trainer Michael Scherer, der maßgeblich am erfolgreichen Zustandekommen der FSG mitgewirkt habe: „Er hat mitgeholfen zeitgemäße Strukturen aufzubauen und in vielen Bereichen bei Verbesserungen mitgewirkt.“

Im Bereich der ersten Mannschaft dieser Spielgemeinschaft bilanzierte Matthe in der Premierensaison 2010/2011 einen zufriedenstellenden siebten Platz in der Kreisliga A. Nach dem Auftakt 2012 sei man zwar vom Rücktritt von Scherer etwas überrascht worden, aber auch zuversichtlich, dass die Mannschaft ihren derzeitigen vierten Platz halten und eventuelle Chancen auf die Teilnahme an der Relegation zum Aufstieg in die Kreisoberliga wahrnehmen werde. Im Bereich der zweiten Mannschaft wurde die vergangene Saison als 15. der Kreisliga B abgeschlossen und mit einem freiwilligen Rückzug nimmt das Team derzeit am Spielbetrieb der Kreisliga C teil.

Beim Rückblick auf das vergangene Veranstaltungsjahr resümierte Matthe ein gelungenes Oktoberfest, welches erstmals im Rahmen der Laubacher Kerb stattfand, einen harmonischen Weihnachtsmarkt und ein erinnerungswürdiges Trainingslager in der Erbismühle. Jugendleiter Ralf Maschauer musste der Versammlung mitteilen, dass derzeit keine Jugendmannschaften des FC Laubach am Spielbetrieb teilnehmen.

Auch der Abteilungsvorstand wurde neu gewählt. Dabei wurden Matthe als Abteilungsleiter und sein Stellvertreter Michael Ungeheuer einstimmig wieder gewählt. Neuer Jugendleiter ist nach dem Votum der Versammlung Marc Puxbaumer, während Dirk Hentschel zukünftig neuer Kassierer der Abteilung ist. Dem Beirat innerhalb der Spielgemeinschaft gehören als Beisitzer Till Hoffmann, Matthias Ott und Michael Schiffer an, während Markus Rohloff weiterhin als Platzwart fungiert.

Quelle : UA

 


 

Schöneich folgt auf Scherer


FSG Niederlauken/Laubach geht mit neuem Coach in die Saison 2012/2013

Klaus Schöneich Wie Rainer Brand und Stefan Matthe am letzten Donnerstag bereits der Mannschaft in der Spielersitzung mitteilen konnten, ist es dem   Vorstand der FSG gelungen, bereits jetzt einen Nachfolger für den am Saisonende scheidenden Trainer Scherer zu finden.
Michael Scherer muss am Saisonende aus beruflichen Gründen das Traineramt ablegen.
Allerdings teilte Scherer der Veriensführung mit, dem Verein in beratender Funktion erhalten zu bleiben und gab an das kein Interesse bestehe bei einem anderen Verein unterzukommen. Er ist seit zwei Jahren Übungsleiter der FSG und führte somit die beiden Fussballvereine der SG Niederlauken und des FC Laubach auf sportlicher Ebene erfolgreich zusammen.

 

 

Neuer Trainer wird Klaus Schöneich, der jetzige Abteilungsleiter von Verbandsligisten Usinger TSG. Schöneich trat vor zwei Jahren bei der Usinger TSG in die Fußstapfen von Scherer und beerbte ihn dort als sportlichen Leiter. Bevor es Schöneich nach Usingen zog arbeitete er bereits mehrere Jahre als Trainer der Spielgemeinschaft Weilnau/Weilrod/Steinfischbach in der Kreisoberliga. Mit 40 Jahren beendete Klaus Schöneich seine aktive Fussballkarriere und stieg bei der Spvgg. Hattstein II in das Traineramt ein. Mit der Reserve des Feldbergclubs schaffte er auf anhieb den Aufstieg von der KLC Hochtauns in die KLB Hochtaunus. Da Klaus Schöneich für sich entschieden hat, dass ihn die Aufgaben auf dem Platz mehr erfüllen als die des sportlichen Leiters, gibt er seine Tätigkeit am Saisonende bei der UTSG auf und freut sich bereits jetzt auf seine Aufgabe bei der FSG Niederlauken/Laubach.


Der Vorstand der FSG ist mit der Besetzung der Trainerposition für die Spielzeit 2012/2013 mehr als zufrieden und freut sich mit Klaus Schöneich ihren Favoriten auf der Trainerposition für die Nachfolge von Scherer verpflichtet zu haben.

Bericht: SH


 

FSG Niederlauken/Laubach holt Turniersieg in Usingen


 

Beim ersten Hallenturnier 2011 in Usingen setzte sich das Team von Trainer Michael Scherer souverän durch und sicherte sich somit den Turniersieg im Finale gegen den TuS Laubuseschbach. Lediglich ein Gegentor musste die FSG in der Gruppenphase hinnehmen und stellte somit am Turnierende mit Stefan Prößer auch den besten Torhüter des Turniers. Außergewöhnlich ist auch, dass die Spielgemeinschaft im gesamten Turnierverlauf kein einziges Spiel verlor.

 

Wedowski mit Pokal

Florian Wedowski präsentiert den Pokal

 

Zu den Spielen der FSG:

 

FSG Niederlauken/Laubach – TSG Pfaffenwiesbach 3-0

Überraschend eindeutig schlug die FSG den Kreisoberligisten aus Pfaffenwiesbach mit 3 zu 0 Toren und lies den Klassenhöheren zu keiner einzigen Torchance im Spiel kommen. Das erste Turniertor erzielte Björn Haimerl mit einem Distanzschuss und Michael Schiffer trug sich in diesem Spiel gleich zwei mal zum verdienten 3-0 Sieg der FSG in die Torschützenliste ein.

 

FSG Niederlauken/Laubach – TSG Wehrheim 2-1

Gegen einen gut mitspielenden Gegner aus Wehrheim dauerte es eine kurze Zeit bis die FSG ins Rollen kam und lag deshalb auch überraschend mit 0-1 zurück. Doch spätestens nach dem 1-1 Ausgleichstreffer durch Björn Haimerl war der Bann gebrochen und so blieb es wiederum Björn Haimerl gegönnt den Siegtreffer zum 2-1 Endstand zu erzielen.

 

FSG Niederlauken/Laubach – SG Mönstadt 1-0

Gegen den schwächsten Gruppengegner machte die FSG auch ihr schwächstes Turnierspiel. Allerdings geriet man in diesem Match nicht wirklich in Gefahr ein Gegentor zu kassieren und war über das gesamte Spiel die Mannschaft mit der Spielkontrolle und absolut mehr Ballbesitz. Das Tor des Spiels gegen den Ex-FSG Torhüter Mirko Best erzielte Swen Haimerl aus der Drehung.

 

FSG Niederlauken/Laubach – SG Weinbachtal 2-0

Auch den Kreisoberligisten aus Weinbachtal beherrschte die FSG über die gesamte Spielzeit, wobei FSG Keeper Stefan Prößer gleich zwei mal souverän rettete. Nach schönen Kombinationen und ansehnlichem Fussball im letzten Spiel der Gruppenphase erzielt Björn Haimerl mit seinem 4. Turniertreffer die 1-0 Führung der FSG und kurz darauf erhöhte Daniel „Allu“ Knoth mit einem herausragenden Alleingang auf 2-0. Somit siegte die FSG auch im letzten Spiel der Gruppe A und freute sich im Halbfinale auf die Spvgg. Hattstein.

 

HALBFINALE

FSG Niederlauken/Laubach – Spvgg. Hattstein 5-4

Ein packendes Spiel mit einem letztlich verdienten Sieger. Nach kurzem abtasten und beschnuppern nahm das Spiel Fahrt auf und es gab regelmäßig Torchancen auf beiden Seiten. Es war nur eine Frage der Zeit bis der erste Treffer fallen sollte. Diesen erzielte die FSG! Nach einem Pass aus der Defensive von Knoth auf Swen Haimerl, legte dieser den Ball für Mathias Ott kurz nach links ab , der die Kugel direkt in die Maschen hämmerte. Danach folgten wütende Angriffe der Hattsteiner und das Spiel wurde rauer.

Nach dem 1-1 Ausgleich hielt Stefan Prößer die FSG wiederum mit zwei Paraden im Spiel. Nun überschlugen sich die Ereignisse. Nach bösem Foul von Waldschik an Michael Schiffer, stellte der Schiedsrichter den Hattsteiner Akteur verdient mit zwei Minuten vom Feld. Die FSG agierte nun in Überzahl und spielte diese recht gut aus. Nachdem Andre Hammer quer auf Björn Haimerl passte und dieser den Torabschluss suchte wurde auch er böse von hinten gefoult, doch die eigentlich berechtigte 2-Minuten-Strafe wurde nicht ausgesprochen. Die FSG lies sich dadurch nicht beirren, baute ihr Spiel weiter auf und kam letztlich verdient zur 2-1 Führung durch Daniel Sorg.

Kurz vor Schluss lief ein Hattsteiner Spieler alleine auf das Tor der FSG zu und Florian Wedowski blieb nichts anderes übrig als ein taktisches Foul zu begehen und die zweiminütige Bankstrafe zu schlucken. Die Folge daraus war der Ausgleichstreffer zum 2-2.

Nun folgte das Neunmeterschießen, Hattstein begann und Jörn Bausch verfehlte das Gehäuse. Da Andre Hammer, Daniel Knoth und Mathias Ott ihre Sache souverän zu Ende brachten, stand die FSG nun im Finale.

 

FINALE

FSG Niederlauken/Laubach – TuS Laubusechbach 2-1

Ob es an diesem Tag ein gutes Omen war wieder gegen einen Kreisoberligisten anzutreten? Denn nach der SG Weinbachtal und der TSG Pfaffenwiesbach hatte man bereits zwei geschlagen und freute sich nun den dritten zu ärgern. Das Spiel begann ähnlich wie auch das Halbfinale und so nahm das Spiel nach anfänglichem abtasten Fahrt auf. Es ergaben sich mehr und mehr Chancen für die FSG und wie bereits geschrieben, hatte man an diesem Tag mit dem besten Keeper des Turniers einen starken Rückhalt zwischen den Pfosten. Nach kurzer Zeit war es Florian Wedowski gegönnt die FSG mit 1-0 in Führung zu schießen. Nach einem Ausball, rollte Swen Haimerl die Kugel zu Wedowski und dieser vollstreckte mustergültig ins lange Toreck. Kurze Zeit darauf wurde wieder ein Ball aus der Defensive auf Swen Haimerl gespielt, dieser schirmte den Ball ab und passte danach durch die Gasse auf Schiffer. Michael Schiffer lies seinen Gegenspieler stehen und verlud im Anschluss den Torhüter elegant zum 2-0. Kurz vor Ende erzielte Laubuseschbach aus dem Gewühl heraus noch den Anschlusstreffer aber mehr war nicht. Somit holte sich die FSG Niederlauken/Laubach zum ersten mal den Wanderpokal des Usinger Hallenturniers.

 

FSG Niederlauken/Laubach: Stefan Prößer – Andre Hammer, Daniel Knoth, Swen Haimerl, Daniel Sorg, Björn Haimerl, Florian Wedowski, Michael Schiffer, Mathias Ott

 

Mit dem Turniersieg hat die FSG sich für den Usinger Supercup am Donnerstag qualifiziert. Die Mannschaft möchte sich noch für die Unterstützung der Zuschauer bedanken (besonderer Dank an die Ultraszene Wilhelmsdorf) und hofft am Donnerstag ebenfalls darauf.

Bericht : SH



 

 

Newsflash

Info folgt ....